Das könnte Sie auch interessieren ...

Thea

Design: Lina Obregón - Carolina Galan 2015
Das neue Polstermöbelsystem Thea charakterisiert sich durch eine feminine Interpretation der Formen und ein harmonisches Gleichgewicht aus zunächst konträr erscheinenden Konzepten: komfortabel - schlicht, gemütlich - geradlinig, dynamisch - streng, luftig - monolithisch. Seine Vielseitigkeit basiert auch auf den unterschiedlichen Optiken, die es bietet: in der Frontalansicht wirkt es rechtwinklig, von der Seite geneigt und an der Rückseite konkav. Die Originalität und Dynamik dieses Sofas besteht genau in der Verbindung dieser verschiedenen Ausdrucksformen, deren Zusammenspiel ihm ein einzigartiges und wiedererkennbares Design verleiht. 

Das Feminine wird auch durch die Bezüge unterstrichen: sie umhüllen es wie ein Kleid, dessen Falten die Formen der Module perfekt nachbilden. Die sorgfältige Ausführung nach bester italienischer Handwerkstradition zeigt sich an der Verwendung verschiedener Nähte, sowie an den Nahtkanten und Bördelungen in drei verschiedenen Kontrastfarben (weiß, taubengrau und dunkelgrau) zur Hervorhebung der verschiedenen Ecken und Kurven. 

Die Kollektion wird durch sechs funktionale Zubehörteile ergänzt, die die Vielseitigkeit und den praktischen Nutzen des Sofasystems unterstreichen. Die Polsterung kann ohne interne Mechanismen verändert werden, der gewünschte Komfort wird durch kleine Positionsveränderungen mit wenigen, einfachen Handgriffen erreicht. Dieses neue Konzept eines “dynamischen Zubehörs” erfüllt nicht nur verschiedene Bedürfnisse und Anwendungen, sondern lässt sich im Laufe der Zeit auch immer wieder umgestalten. Es passt sich sowohl den verschiedenen Momenten eines Tages an, als auch veränderten Anforderungen im Laufe der Jahre.
 

Thea_brown_corner_composition_fs1920x1080Thea_brown_corner_composition_fs1920x1080
Thea_grey_composition_p1170x700Thea_grey_composition_p1170x700
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image
  • gallery-image